Dienstag, 14. April 2015

Bewerbung - Ausbildung

In letzter Zeit, ging es bei mir drunter und drüber.

Ich habe letztes Jahr um diese Zeit beschlossen, mein Studium abzubrechen, da es einfach nicht meinen Vorstellungen entsprach. Ich war zwar noch offiziell bis Sommer 2014 eingeschrieben, bin aber nur noch in die Vorlesungen, die mich wirklich interessiert haben. 

Dann ging das bewerben los. Ich hab mich ein ganzes Jahr für Ausbildungen beworben. Am Anfang, wollte ich unbedingt eine Ausbildung zur Medienkauffrau oder Mediengestalterin machen. Also habe ich mich bei sämtlichen Verlagen und Agenturen beworben.

Mediengestalter, konnte ich sofort vergessen, da ich nicht über ausreichende Qualifikationen verfüge. Viele erwarten nämlich von ihren potenziellen Auszubildenden, dass sie den Umgang mit Adobe (Photoshop, Indesign, Illustrator), HTML und Java beherrschen. 
Also war diese Ausbildung für mich erledigt.

Für die Ausbildung als Medienkauffrau, sah es schon besser aus. 
Ich hatte die ersten Zusagen bekommen. Bin zu den Gesprächen. Am Anfang war ich noch etwas unsicher, aber nach und nach legte es sich. Obwohl ich teilweise, nach meiner Meinung, echt gute Gespräche hatte, bekam ich nur Absagen.

Es war mittlerweile Sommer 2014. Für dieses Jahr würde ich keine Ausbildung mehr bekommen. 
Ich musste mal raus und durchatmen.
War für knapp 4 Wochen bei meiner Tante in Florida. 
Wieder zu Hause, wusste ich, dass sich endlich was tun muss. Ich habe mich dann erst mal um einen Nebenjob gekümmert, den ich sehr schnell hatte. 

Dann ging es an das Bewerben für 2015. Ich wusste, dass ich meine Prioritäten neu setzen musste und auch andere Berufe in mein Visier nehmen muss. Also habe ich mich nochmal gründlich über verschiedene Berufe informiert und habe mich letztendlich für alles, was mich irgendwie interessiert beworben. 

Und so sah mein ganzes Bewerbungsverfahren aus:


Bewerbung abgeschickt.

Eine Zusage für einen Onlinetest -> Absage
Eine Zusage für einen Onlinetest -> Eine Einladung zu einem Schriftlichen Test -> Absage
Eine Zusage für einen Onlinetest -> Ein Vorstellungsgespräch -> ein zweites Vorstellungsgespräch -> Absage
Eine Zusage für einen Onlinetest -> Ein schriftlicher Test -> ein Vorstellungsgespräch -> Absage



Ich war nervlich am Ende. Ich wusste teilweise echt nicht mehr weiter.
Ich bin eigentlich ein recht selbstbewusster Mensch. Ich weiß, was ich kann und was nicht. 
Aber durch diese ganzen Absagen bin ich in Verzweiflung gekommen. 



Bin ich doch einfach nur dumm?
Bin ich doch nicht so höflich, wie ich dachte?
Bin ich unpassend angezogen?
Bin ich zu unqualifiziert für diesen Beruf?
Bin ich nicht mal in der Lage, in einem Büro zu arbeiten?



Diese Fragen, und noch weitere, gingen mir jeden Tag durch den Kopf.
Wieso haben andere eine Ausbildung und ich nicht? Habe ich mich auch oft gefragt. 
Bei den letzten Vorstellungsgesprächen, habe ich mich dann, mit den anderen bewerben darüber unterhalten. 
Ich war nicht alleine.
Viele haben mir erzählt, dass es ihnen genau so geht.
Viele Bewerbungen und doch nur Absagen.

Ich war kurz davor aufzugeben, als ich eine weitere Zusage für einen Onlinetest bekam.
Also saß ich an meinem Laptop und machte den Test.
Zwei Tage später, bekam ich eine E-Mail, mit einem Termin für ein Telefoninterview.
Vor dem Gespräch hatte ich etwas angst, es war was neues. Aber schnell fand ich gefallen daran.
Ich hatte meine Notizen neben mir und war bei weitem nicht so aufgeregt, wie vor "normalen" Gesprächen. 
Am nächsten Tag, eine Einladung für ein Vorstellungsgespräch. Ich war mehr als begeistert, da mir die Firma von Anfang an super gefallen hat.

Ich war vor dem Gespräch super aufgeregt. Über 20 Minuten zu Früh. Ich saß also im Auto und habe mir noch einmal meine Notizen durchgelesen. Mein Herz rast. Ich bin in das Gebäude rein und habe mich sofort wohl gefühlt. Es passt irgendwie zu mir, dachte ich. Ich habe ein super Gespräch mit zwei Frauen geführt und hatte das erste mal das Gefühl, dass sich jemand für mich als Person interessiert und nicht nur für meine Schulnoten. Zumal meine Schulzeit schon etwas her ist. 

Es hieß es dauert ca. 2 Wochen, bis ich eine Entscheidung bekomme.
Erleichtert, über dieses fabelhafte Gespräch, bin ich Heim gefahren. 
20 Minuten später, komm ich zu Hause an, ruft meine Schwester, ich soll sofort die Firma anrufen.
Etwas verwirrt rufe ich die nette Frau an. Gibt es noch fragen? Habe ich irgendetwas vergessen?Sind noch Unklarheiten? Frage ich mich. 

Ich habe eine Zusage.
Ich konnte es einfach nicht glauben, also habe ich vorsichtig noch einmal nachgefragt. 
Und nein ich habe mich nicht verhört.
1 Woche später hatte ich meinen Ausbildungsvertrag im Briefkasten.



Dieser Post ist mal etwas anderes, aber ich dachte mir, dass es vielleicht einige Interessieren könnte.
Wenn ihr mal in so eine Situation kommt, ist es wirklich wichtig, nicht aufzugeben.
Haltet durch, ihr werdet es schaffen. 


Falls ihr Fragen zu diesem Thema habt, lass es mich in den Kommentaren wissen.


Kommentare:

  1. Die suche nach einem Ausbildungsplatz kann manchmal schon sehr nervenaufreibend sein.

    Herzlichen Glückwunsch das du einen gefunden hast :)

    Liebe Grüße

    Nadine

    http://soulfoodandfashion.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Dankeschön :) Ich bin auch wahnsinnig froh und freu mich, wenn es endlich los geht :)
      Lisa <3

      Löschen
  2. Ohhhh! Es freut mich sehr für dich. Sogar beim lesen könnte ich deine Verzweiflung nachvollziehen. Nicht immer läuft im Leben alles wie man sich es wünscht und vorstellt, jedoch sollte man niee aufgeben. Ich hoffe sehr, dass du erfolgreich wirst!♥ Mich würde es sehr interessieren als was du einen Ausbildungsplatz bekommen hast? Wenn es dir natürlich nicht zu persönlich ist :) Ansonsten wünsche ich dir weiterhin viel Glück... ❤

    Allerliebste Grüße, Ceyda
    ceylanceydaa.blogpost.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vielen lieben Dank! Ja, ich war zwischen drin echt am verzweifeln.
      Ich fang eine Ausbildung als Kauffrau für Büromanagement an.
      Bin schon wahnsinnig gespannt, wie es wird. Ich denke, dass ich einen Post darüber mache, wie meine ersten Tage dann verlaufen sind.

      Lisa<3

      Löschen